Permanente Verbindung

lp_1156939438.jpgIm Manöverbetrieb ist eine permanente Verbindungsüberwachung unerlässlich um allfällige technische Unterbrechungen in der Kommunikation unmittelbar feststellenzu können. Mögliche Ursachen für einen Verbindungsunterbruch können sein:

• Frequenzbelegung durch Dritte
• „Funkloch“
• Akku entladen
• Technischer Defekt
• Etc.

Durch das Kontrolltonverfahren wird die Verbindung permanent überwacht. Ist der Kontrollton im empfangenden Gerät nicht mehr zu hören, muss das laufende Manöver sofort abgebrochen bzw. gestoppt werden.Zur Vermeidung von Unfällen und Kollisionen im Rangier-und Manöverbetrieb ist ACT bei den Schweizerischen Bundes- und Privatbahnen schon lange erfolgreich im Einsatz.

Das  unentbehrliche Hilfsmittel wurde nun auch in das Funkgerät  Motorola GP340 implementiert und steht damit allen Anwendern zur Verfügung. Durch den Einsatz der ACT-Geräte wird die Betriebssicherheit bei unübersichtlichen Manövern in erheblichem Masse gesteigert.

>Broschüre ACT